Radtouren in Buenavista del Norte sind sportlich und nebenbei eine gesunde sowie klimafreundliche Alternative, aktiv Teneriffas Nordwesten zu entdecken. Dabei punktet die Umgebung mit einer vielseitigen Landschaft wie zum Beispiel beeindruckenden Küsten, subtropischen Gebirgslandschaften oder charmanten Hafenstädtchen. Unter dem Strich bietet die Region tolle Routen mit interessanten Zielen.

Im folgenden Artikel stellen wir die schönsten Radtouren in Buenavista del Norte vor. Alle starten direkt vom Tabaiba Guesthouse und haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Auf diesen Radtouren finden sowohl Freizeitsportler als auch Profis optimale Möglichkeiten, den bergigen grünen Nordwesten aus der Nähe und abseits der großen Touristenzentren zu erkunden.

Buenavista del Norte – Paradies für Radtouren

Eine Jahresdurchschnittstemperatur von 23 Grad (im Juli und August kann es schon mal wärmer werden!) und 3.000 Sonnenstunden im Jahr bescheren Radfahrern auf Teneriffa ideale Bedingungen. Wer hier unterwegs ist, sollte allerdings eine ziemlich gute Kondition haben, denn völlig flache Strecken ohne Steigungen sucht man fast vergeblich.

Buenavista del Norte ist für Fahrradtouren besonders geeignet

Buenavista del Norte ist für Radtouren besonders geeignet

Gerade im Teno-Naturpark führen die Radwege oft über Bergpässe oder abschüssige Nebenstraßen. Aber es lohnt sich, denn oben angekommen warten meist atemberaubende Fernblicke und kurvige Abfahrten, sodass jeder Höhenmeter zum wahren Genuss wird.

3 Top-Radtouren in Buenavista del Norte

In der Umgebung von Buenavista del Norte gibt es drei großartige Radtouren, von einfach bis anspruchsvoll. Alle Routen verlaufen auf derselben Strecke hin und zurück, sind also keine Rundtouren. Man sollte vor jeder Tour zunächst seine eigene Fitness realistisch einschätzen und selbst wissen, was man sich zutraut. Jedenfalls führen alle drei Routen über asphaltierte Haupt- und Nebenstraßen.

Wer die Radtouren in Buenavista del Norte mit dem „normalen“ Rad nicht schafft oder kein eigenes Fahrrad mit nach Teneriffa bringt, kann sich auch alternativ ein E-Bike leihen. Im Ort gibt es sogar einen Anbieter, der neben dem Fahrradverleih auch geführte Touren mit einem ortskundigen Guide anbietet.

Von Buenavista del Norte nach Garachico

Blick von oben auf das Hafenstädtchen Garachico

Blick von oben auf das Hafenstädtchen Garachico

Ziel der Radtour

Diese Tour führt mitten durch das ländliche Teneriffa, vorbei an Bananenplantagen und Bauernhöfen mit typischen Fincas. Auf einem alten Verbindungsweg geht es oberhalb der Küste entlang zum beschaulichen Hafenstädtchen Garachico. Unterwegs belohnen traumhafte Ausblicke auf das Meer und auf die Berghänge des Teno-Naturparks. Sensationelle Kontraste aus bunten Häusern, grüner Natur, strahlend blauem Himmel und dem schier endlosen Horizont des Atlantiks – ein absolutes „Must“ auf zwei Rädern!

In Garachico gibt es viele nette Straβencafés und Restaurants sowie die Möglichkeit für ein erfrischendes Bad. Ein verheerender Vulkanausbruch zerstörte 1706 weite Teile des Stadtgebiets. Den Resten erkalteter Lava begegnet man an den daraus entstanden Meerwasserschwimmbecken El Caletón und dem restaurierten Castillo de San Miguel am Hafen. Die geschützte Badebucht Muelle Viejo, direkt unterhalb der Straβenkurve gelegen, ist zudem ein Paradies zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen.

Man sollte sich unbedingt die Zeit nehmen, genüsslich durch die historische Altstadt mit ihren hübschen, gepflasterten Straßen und Plätzen zu schlendern. Einige Gebäude in der Fußgängerzone, wie der ehemalige Konvent San Francisco, überlebten die Lavaflut. Sie sind Zeitzeugen der Vergangenheit Garachicos als bedeutende Handels-und Hafenstadt Teneriffas. Besonders wegen der Holzdecke im Mujédarstil lohnt auch ein Besuch der Klosterkirche.

Für wen eignet sich diese Tour

Diese gemütliche Radtour ist für alle Publikumsgruppen geeignet, da sie keine großen Steigungen aufweist. Hier steht der Augenschmaus im Vordergrund und nicht die körperliche Herausforderung. Die gesamte Strecke verläuft auf asphaltierten Nebenstraßen mit sehr wenig Verkehr.

Der Rückweg von Garachico nach Buenavista del Norte ist hingegen etwas anspruchsvoller, denn er hat einige kurze Abschnitte mit Steigungen. Wem die Hin- und Rückfahrt zuviel wird, der kann für die Heimfahrt auch alternativ in Garachico die Buslinie 363 nach Buenavista del Norte nehmen (vorher beim Fahrer anfragen, da nur begrenzte Mitnahmemöglichkeit für Fahrräder). Mehr Information auch zu den Fahrtzeiten gibt es auf der TITSA-Website.

Wer freilich noch mehr will, dem raten wir auf dem Rückweg einen Abstecher zum Fischerdorf La Caleta de Interián. Das sind zusätzliche 2,5 km und etwa 100 Höhenmeter. Von dort geht es weiter direkt an der Küste entlang zum Strand von Sibora, wo ein imposantes und vollständiges Skelett eines borealen Wals steht.

Im Anschluss kann man entweder den sandigen und schottrigen Küstenweg bis nach Buenavista del Norte radeln. Oder man knüpft im Ort von Los Silos wieder an den Hinweg auf der asphaltierten Nebenstraße an.

Faszinierendes Skelett eines Grönlandwals in Los Silos

Faszinierendes Skelett eines Grönlandwals in Los Silos

Streckendaten

Länge: 10,2 km einfache Strecke
Höhenmeter: +32 / -133 m
Dauer: 37 min einfache Strecke
Route in Google Maps

Von Buenavista del Norte nach Punta de Teno

Das Ziel dieser Fahrradtour ist der Leuchtturm von Punta de Teno

Das Ziel dieser Radtour ist der Leuchtturm von Punta de Teno

Ziel der Radtour

Zweifellos einer der spektakulärsten Orte in Buenavista del Norte erwartet den Radler am Ende dieser Strecke. Punta de Teno ist nämlich das Ergebnis eines Vulkanausbruchs, dessen Lava im Meer erloschen ist. Das so entstandene Gebiet zeichnet sich folglich durch eine imponierende Felsenküste und eine karge Landzunge aus, die zudem den westlichsten Punkt Teneriffas markiert. Eine geheimnisvolle und zugleich bizarre Lavalandschaft mit einem der schönsten Badeplätze Teneriffas.

Dort steht auch, völlig abgeschieden, der märchenhafte Leuchtturm Faro de Teno. In seiner Nähe befindet sich die idyllische Bucht mit dem alten Fischerhafen: La Ballenita. Wir empfehlen auf jeden Fall ein Bad im flachen und ruhigen Gewässer des kleinen Kieselstrandes. Von hier aus hat man außerdem einen fantastischen Blick auf die Klippen von Los Gigantes und zu den Nachbarinseln La Gomera und La Palma.

Auf dem Rückweg lohnt sich ein Stopp am Aussichtspunkt (Mirador) Punta del Fraile, wo die Steilwände des Tenogebirges zum Greifen nah sind und einem die abgeflachte Küste von Buenavista del Norte zu Füβen liegt. Auf etwa halber Strecke durchquert man überdies einen abenteuerlichen, in den Fels gehauenen Tunnel, der in zwei unbeleuchtete und enge Abschnitte unterteilt ist.

Für wen eignet sich diese Tour

Diese Tour hat einen geringen bis mittleren Schwierigkeitsgrad und erfordert dennoch eine gewisse Ausdauer. Auf den ersten Kilometern geht es sportlich bergauf und danach recht zügig abwärts zum berühmten Leuchtturm. Um zum Naturschutzgebiet Punta de Teno zu gelangen, fährt man auf der hohen und kurvenreichen Küstenstraße TF-445, auf der man stellenweise direkt unterhalb der senkrechten Klippen des Tenogebirges entlang radelt.

Die Strecke ist für Radfahrer besonders attraktiv, weil sie an Wochentagen zu bestimmten Zeiten für den motorisierten Individualverkehr gesperrt ist. An den Wochenenden fahren nur Busse. Für ausführliche Informationen und Tipps zur Punta de Teno verweisen wir auf unseren Blog „Ausflugstipp Punta de Teno“.

Nichtsdestotrotz ist die Straße zur Punta de Teno berüchtigt für lose Steine auf der Fahrbahn, weshalb absolute Vorsicht geboten ist. Zudem empfiehlt sich die Mitnahme von Ersatzteilen für mögliche Reifenpannen. Bei Regenwetter oder starkem Wind raten wir indessen von dieser Radtour dringend ab.

Wem die Hin- und Rückfahrt zu anstrengend wird, der kann mit dem Bus der Linie 369 zurück nach Buenavista del Norte fahren. Mehr Information zu den Fahrtzeiten auf der TITSA-Website.

Streckendaten

Länge: 9,7 km einfache Strecke
Höhenmeter: +282 / -394 m
Dauer: 40 min einfache Strecke
Route in Google Maps

Von Buenavista del Norte nach Masca

Auf der kurvenreichen Masca-Straße werden Fahrradtouren zum Genuss

Auf der kurvenreichen Masca-Straße werden Radtouren zum Genuss

Ziel der Radtour

Diese Tour ins Herz des Tenogebirges ist ein absolutes Highlight im Nordwesten Teneriffas. Die landschaftlich überaus reizvolle Strecke mit einigen steilen Anstiegen führt von Buenavista del Norte über das fruchtbare Tal von El Palmar ins malerisch gelegene Piratennest Masca. Auf aussichtsreichen, asphaltierten Bergstraβen geht es durch tiefe Schluchten, enge Haarnadelkurven und eine subtropische Vegetation.

Das versteckte Dorf , auch als „Machu Picchu“ der Kanarischen Inseln bekannt, ist ein wunderbares Beispiel für die traditionelle Architektur der Inseln. Die engen verwinkelten Gassen und die schroffen Berghänge am Rande der Schlucht schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Masca ist zwar der am zweithäufigsten besuchte Ort auf Teneriffa. Dennoch bewahrt er den Charme eines traditionsreichen Landlebens, das sich in den bewirtschafteten Terrassen, der Ziegenzucht und der Handwerkskunst ausdrückt, bei der die Korbflechterei im Vordergrund steht.

Auf dem lauschigen Kirchplatz spendet ein riesiger Indischer Lorbeerbaum Schatten. Kunsthandwerker und Bauern bieten hier ihre Produkte zum Verkauf an. Der perfekte Ort zum Entschleunigen und für inspirierende Fotomotive. Im Ort selbst gibt es viele kleine Restaurants mit teils herrlichem Blick auf die berühmte Masca-Schlucht.

Für wen eignet sich diese Tour

Radfahrer, die den idyllischen Weiler kennenlernen wollen, müssen dennoch bereit sein, zu schwitzen. Die Strecke bis zum Bergdorf auf 650 Metern Höhe hat steile Anstiege, schnelle Abfahrten und Serpentinen, weshalb sie ein gutes Maß an Erfahrung und Ausdauer abverlangt.

Ein Aufbruch am frühen Morgen ist darüber hinaus ratsam, da es direkt am Anfang immerzu bergauf geht und je nach Tageszeit mit regem Auto- und Busverkehr zu rechnen ist. Die gesamte Strecke bis zum Aussichtspunkt Mirador Altos de Baracán  (12 km von Buenavista del Norte) hat es einerseits in sich, mit Steigungen zwischen 13% und 20%. Andererseits befindet sich der Aussichtspunkt an der klimatischen Nord-Süd-Grenze Teneriffas und bietet einen sensationellen Panoramablick auf das Tal von El Palmar, die Schlucht von Los Carrizales, die Vulkane Teide und Pico Viejo sowie die Nachbarinsel La Gomera.

Für ausführliche Information zu Masca empfehlen wir unseren Blog zur Masca-Schlucht.

Streckendaten

Länge: 15,2 km einfache Strecke
Höhenmeter: +793 / -282 m
Dauer: 1 h 52 min einfache Strecke
Route in Google Maps

Fahrradverleih in Buenavista del Norte

Für Fahrradtouren in Buenavista del Norte gibt es gute und günstige Leihfahrräder

Für Radtouren in Buenavista del Norte gibt es gute und günstige Leihfahrräder

Wer kein eigenes Fahrrad nach Teneriffa mitbringt, findet mehrere Fahrradverleihe in Buenavista del Norte und im nahegelegenen Puerto de la Cruz. Dort gibt es für jeden Anspruch und für jeden Geldbeutel das passende Leihfahrrad (Lieferservice meist inklusive). Man kann zwischen gut gepflegten Tourenrädern, Mountainbikes und Rennrädern wählen. Die Preise reichen von 15 Euro für ein normales Mountainbike bis zu 30 Euro für ein E-Bike pro Tag und je nach Mietdauer.

Fahrradfreundliche Unterkunft in Buenavista del Norte

Fahrradtouren in Buenavista del Norte starten direkt vom Tabaiba Guesthouse

Radtouren in Buenavista del Norte starten direkt vom Tabaiba Guesthouse

Tabaiba Guesthouse ist die passende Unterkunft, um den unberührten Nordwesten Teneriffas auf zwei Rädern zu entdecken. Ein Aufenthalt bei uns garantiert ein authentisches Urlaubserlebnis, bei dem man sich wie zu Hause fühlen kann. Gäste können ihr Fahrrad natürlich ohne Aufpreis und sicher in der hauseigenen Garage unterstellen. Der Raum ist leicht zugänglich und mit einem Fahrradständer, einer Standpumpe sowie 230Volt-Haushaltssteckdosen ausgestattet – zum kostenlosen Aufladen der mitgebrachten Batterien von E-Bikes.

Bis bald und happy miles!

Karin und Sergio